Kurzsichtigkeit

Kurzsichtigkeit ist ein Sehfehler, der am weitesten verbreitet ist und Millionen Deutsche betrifft. Die Kurzsichtigkeit entsteht bei einem zu langen Augapfel, der sich meist bereits während des Wachstums nicht optimal entwickelt hat. Die Folge ist, dass der Brennpunkt außerhalb liegt und die Brechkraft zu stark ist. Dadurch werden weiter entfernte Dinge und Gegenstände als unscharf wahrgenommen. Man kann Kurzsichtigkeit mit einer Brille oder Kontaktlinsen korrigieren, wobei dann die Brechkraft durch eine Streulinse wieder korrigiert wird. Das funktioniert dank modernster Verfahren meist sehr gut, jedoch bedeuten eine Brille oder Kontaktlinsen eine lebenslange Abhängigkeit von einer Sehhilfe. Gerade bei Kurzsichtigkeit muss die Brille fast immer getragen werden, denn selbst Autofahren wäre ohne Sehhilfe gefährlich, wenn man weit entfernte Objekte nicht rechtzeitig und scharf wahrnehmen kann.

Kurzsichtigkeit lässt sich mit Augenlasern korrigieren

Dank modernster Laserbehandlung kann Kurzsichtigkeit auch durch Augen lasern dauerhaft korrigiert werden. Dadurch kann in vielen Fällen komplett auf eine Sehhilfe verzichtet werden, wenn der Eingriff erfolgreich verlaufen ist. Das bedeutet, dass man durch eine Augenlaserbehandlung tatsächlich auf eine Brille oder Kontaktlinsen verzichten kann und somit wesentlich mehr Komfort und Lebensqualität zurück erhält. Beim Augenlasern wird der Brennpunkt dauerhaft korrigiert und somit die optimale Sehschärfe bei Kurzsichtigkeit wieder hergestellt. Nach aktuellen Statistiken kann Kurzsichtigkeit in weit mehr als 90% der Fälle dauerhaft korrigiert werden und viele Betroffene müssen dadurch keine Brille mehr tragen.

Eine Augenlaserbehandlung ist zwar eine Operation, jedoch erfolgt der Eingriff absolut schmerzfrei und ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Das sind Vorteile, die eindeutig für die Behandlung von Kurzsichtigkeit mit Laser sprechen. Trotzdem sollte man vor der Entscheidung eines Eingriffs immer ein erstes Infogespräch führen und die Voruntersuchung abwarten. Erst wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind und nichts gegen das Augenlasern spricht, kann man sich guten Gewissens für die Augenlaserbehandlung entscheiden, um die Kurzsichtigkeit nachhaltig zu beseitigen. Die Kosten für den Eingriff relativieren sich übrigens, wenn man dadurch nie wieder für die Brille und / oder Kontaktlinsen sowie entsprechende Pflegemittel Geld ausgeben muss und auf diese Sehhilfen dauerhaft verzichten kann.